Neues Licht für die Pokalvitrinen

Lichtplanung für die Pokalvitrinen, das Foyer und die Flurbeleuchtung

Steckbrief:

Bauherr: Olympia Verlag GmbH
Standort: Nürnberg
Fertigstellung: 2013

Auftraggeber

Wo Freizeit zum Erlebnis wird. Der Olympia Verlag bietet mit seiner Top-Sportmarke Kicker geballte Fußball- Kompetenz auf allen Kanälen: seit seiner Gründung im Jahr 1920 begeistert der Kicker Woche für Woche seine Leser mit seinen Spielanalysen, Reportagen, Interviews und Hintergrundberichten, das umfangreiche Archiv mit seinen über 300.000 Seiten ist einmalig in Deutschland.
Anfang 2013 ist die Verwaltung des Olympia Verlags Nürnberg in das sanierte Verwaltungsgebäude in der Badstraße eingezogen.

Aufgabe

Fußballtrophäen im richtigen Licht

Mit musealem Charakter stellt das traditionsbewusste Verlagshaus im Foyer die Meisterschale, den Pokal „ Fußballer des Jahres“ und die Torjägerkanone in gläsernen Vitrinen aus. Aufgabe war es, diese ehrwürdigen Trophäen in Neuem Licht erstrahlen zu lassen. Nachdem sich der Empfangstresen außerhalb der Sichtachse zum Eingang befindet, sollten sowohl die Möbel als auch der Deckenbereich lichttechnisch in Szene gesetzt werden, um die Aufmerksamkeit des Kunden in diesen Bereich zu lenken.
Ein spannender Bereich der Lichtplanung war die Flurbeleuchtung in den oberen Geschossen des Gebäudes. Als weiterer Fachplaner für das Projekt wurde ein Geomantiker beauftragt, der erheblichen Einfluss auf die architektonischen Prozesse des Bauwerks nahm.

Umsetzung

Geomantie und Beleuchtung

Das Wissen der Geomantie wird heute insbesondere dazu verwendet, um die „Qualität“ eines Bauplatzes zu beurteilen und trägt im Planungsprozess dazu bei, funktionsfähige Formen im Grundriss und im Baukörper zu entwickeln. Für die Beleuchtungsplanung hatte dies zur Konsequenz, dass geomantisch berechnete Rastermaße für die Größen der Leuchtenkörper berücksichtigt werden mussten und die Positionierung der Leuchten die Kraftströme im Gebäude positiv beeinflussen sollten. Somit ergaben sich in den Richtungswechseln der Flurbereiche runde LED Flächenleuchten mit opalem Diffusor und einem Durchmesser von 1290mm, die aufgrund der hohen Lichtstärke dimmbar ausgeführt wurden.

Den Detailreichtum der Exponate zeigen

Eine optimale Präsentation Ausstellungsstücken lenkt bewusst die Aufmerksamkeit des Betrachters und hebt das Besondere am jeweiligen Exponat hervor. Die begehrten Trophäen präsentieren sich mit jeweils zwei LED Vitrinenleuchten mit je 3×1,1W. Die unauffällige Form der stabförmigen Leuchten lassen die Ausstellungsstücke ganz in der Vordergrund treten. Die Betriebsgeräte befinden sich wartungsfreundlich im Sockel der Vitrinen.

Effektvolle Lichtwirkung im Foyer

Ein in die Decke eingebauter LED Lichtkranz in quadratischer Form und im Sockel der Infotainment Insel umlaufend installierte LED Linien verleihen dem Raum eine anziehende Wirkung und lenken die Aufmerksamkeit des Kunden in diesen Bereich. Über dem Empfangstresen sorgt ein Lichtkanal mit direkter Lichtverteilung für
genügend Arbeitslicht.