OLEDs in der Heckleuchte des neuen Audi A8

Der Automobilhersteller Audi hat jetzt die OLED-Technologie (Organic light emitting diode) in Zusammenarbeit mit dem Hersteller Hella in die Heckleuchte des neuen Audi A8 integriert.
Die Flächenlichtquelle strahlt extrem homogen und kontrastreich, wirft keine Schatten und benötigt keine Reflektoren oder zusätzliche Optiken. Die Heckleuchten lassen sich stufenlos dimmen.
„Die OLEDs schaffen darüber hinaus bisher nie da gewesene Gestaltungsmöglichkeiten“, sagt Dr. Michael Kleinkes, Leiter der Entwicklung Lichttechnik bei Hella.

Jede Rückleuchte im neuen A8 besteht aus drei Teilen und enthält vier hauchdünne, separat ansteuerbare Einheiten, die z.B. für Begrüßungs- und Abschiedsszenarien genutzt werden können. Die zwei oberen Segmente unterstützen zudem das Bremslicht, die unteren ergänzen das Schlusslicht, das als Leuchtenband mit LEDs ausgeführt ist. Die OLEDs im 3D-Design sind effizient, leicht und optisch eindrucksvoll und in Kombination mit der LED-Lichtquelle erhält das Fahrzeug eine unverwechselbare Optik.
(Bilder: Audi AG)

Lernen Sie uns kennen

Sie sind neugierig geworden und interessieren sich für das Thema Licht?

Prima! Licht ist unsere Leidenschaft – wir informieren Sie gerne.

Erfahren Sie mehr über unser Team
Unser Team

Weitere News Beiträge aus der Kategorie „Technik“

LED-Beleuchtung für WM-Rasen

LED-Beleuchtung für WM-Rasen

Um den Rasen außerhalb der Trainings- und Spielzeiten optimal mit künstlichem LED-Licht zu versorgen, versuchen Forscher der TU München herauszufinden, welches Farbspektrum von den Rasenpflanzen am besten genutzt werden kann.

mehr lesen